So findest man in Wien den günstigsten Schlüsseldienst

Wien kann man nicht gerade als eine günstige Stadt bezeichnen. Die Mieten sind hoch und auch Lebensmittel und Vergnügungen sind nicht für kleines Geld zu haben. Wer hier gut leben will, braucht ein vernünftiges Einkommen. Ich verdiene zwar nicht schlecht, gehöre jedoch auch nicht zu den Reichen unter uns. Wenn ich einen finanziellen Verlust hinnehmen muss, schmerzt mir dies. Umso unwohler fühlte ich mich, als ich letzte Woche eine Freundin besuchen wollte, die Türe hinter mir zuzog und anschließend bemerkte, dass mein Schlüsselbund noch in dem Schlüsselkästchen hing. Als gestandener Mann überlegte ich mir, dass ich mit Sicherheit aus eigener Kraft die Türe irgendwie öffnen kann. Zum Glück hatte ich mein Smartphone dabei und fing gleich an zu recherchieren. Auf YouTube stieß ich auf einige Anleitungen wie man eine zugefallene Türe wieder öffnen kann, aber dies half mir nicht. Ich versuchte es ala James Bond mit einer Kreditkarte, aber auch hier hatte ich keine Chance.

Die Einsicht kam spät, aber sie kam

 

Nach geschlagenen 40 Minuten des Probierens musste ich mir eingestehen, dass ich nicht zum Einbrecher geboren war. Ich schaffte es nicht die Türe zu öffnen und musste mir Hilfe suchen. Ein Schlüsseldienst lag da selbstverständlich nahe. Ich grübelte lange, welchen ich denn nun anrufen sollte. Es gab zahlreiche Anbieter in meiner Nähe und alle warben damit, den günstigsten Preis zu haben. Ich rief drei Unternehmen an und fragte nach dem Preis für eine Türöffnung. Zwei von ihnen konnten mir keine konkreten Angaben machen und schienen mir etwas suspekt. Ich hatte keine Lust einem Betrüger auf den Leim zu gehen. Der Schlüsseldienst Keystar bot mir jedoch einen Festpreis an, der in meinen Augen zwar hoch, aber noch einigermaßen vertretbar war und so willigte ich ein.

 

Bezaubernde Immobilien in WienIch wartete nur 15 Minuten bis Keystar bei mir eintraf und nachdem ich kurz erklärte was vorgefallen war, machte er sich an die Arbeit. Ich hatte die Befürchtung, dass mein Schloss aufgebohrt werden musste, schließlich hatte ich ja selbst lange Zeit versucht die Türe zu öffnen. In meiner Selbstverliebtheit war ich davon ausgegangen, dass auch kein anderer diese nun öffnen kann, ohne Schloss oder Türe zu beschädigen. Zu meinem Entsetzen musste ich jedoch feststellen, dass die Türe nach nur wenigen Sekunden bereits offen war und ich in meine Wohnung spazieren konnte. Ich bedankte mich für die schnelle Hilfe, bezahlte meine Rechnung und setzte mich auf die Couch

 

Einbrecher haben es scheinbar sehr leicht

 

Einige Zeit später realisierte ich, dass wohl nicht nur ehrenwerte Aufsperrdienste eine Türe im Handumdrehen öffnen können. Auch Verbrecher können sich diese Fähigkeit aneignen und für Einbrüche verwenden. Es ist also für Gauner problemlos möglich in jedes Haus in Sekundenschnelle einzudringen – eine sehr mulmige Erkenntnis.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.